www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Donnerstag, 29 Oktober 2015 11:32

Hochschulgruppen: Impuls. Plural denken – Ökonomik gestalten e.V.

Gesellschaftspolitische Anliegen, Wirtschaft, Medien, Sport, Musik, Religion oder internationale Angelegenheiten; die Liste der Themen, für die sich unsere Studierenden neben ihrem Studium engagieren, ist lang. Und so vielfältig das Angebot ist, so verschieden sind auch die Studierenden, die hinter den Hochschulgruppen und Studentengemeinden stehen. Wir haben deswegen einige von ihnen gefragt, was sie motiviert, neue Hochschulgruppen ins Leben zu rufen oder in die Fußstapfen früherer Studentengenerationen zu treten und warum man ihrer Hochschulgruppe beitreten sollte. Denn Nachwuchs wird natürlich immer gesucht. Heute: die Hochschulgruppe "Impuls. Plural denken – Ökonomik gestalten e.V.".

"Was ist Geld?" Eine scheinbar einfache Frage, die aber viel Diskussionspotenzial birgt und Raum für Antworten verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen lässt. Eine Frage, die so spannend ist, dass die Hochschulgruppe "Impuls. Plural denken – Ökonomik gestalten e.V." sie in das Zentrum der "Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit" gestellt hat. "Wir fanden einfach schade, dass das Thema fast ein bisschen vernachlässigt wird, obwohl es doch zentral für unser Wirtschaftssystem ist", erzählt uns Raphaela, die u.a. die Website der Hochschulgruppe verantwortet. „Dass es dann gleich eine Art kleine Ringvorlesung geworden ist, ist einfach der Tatsache geschuldet, dass wir das Thema aus vielen verschiedenen Perspektiven beleuchten wollten und neben Juristen, Soziologen, Wirtschaftswissenschaftlern und Politikwissenschaftlern beispielsweise auch einen Literatur- und Medienwissenschaftler als Referenten eingeladen haben.“ Am 2. November starten die Hochschultage mit einem Vortrag von Dr. Lars Bräutigam zum Thema "Geld und Tausch – Eine interdisziplinäre Perspektive auf Geld in verschiedenen Gesellschaften". Eine gute Gelegenheit, die Hochschulgruppe und ihre Arbeit näher vorzustellen. 

Um korrekt zu sein: die Hochschulgruppe und den gleichnamigen Verein, denn seit April 2015 steht im Hintergrund auch ein eingetragener Verein, dessen Gründung dem Wunsch entsprang, Projekte und Veranstaltungen noch professioneller organisieren zu können. Seitdem trägt auch die Hochschulgruppe einen neuen Namen, den dritten in ihrer fünfjährigen Geschichte. 2010 gründeten Studierende der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften die Hochschulgruppe. "Inzwischen engagieren sich in Verein und Hochschulgruppe aber Studierende auch fachübergreifend", freut sich Vorstandsmitglied Daniel und erklärt uns, wie es zum neuen Namen kam. "Wir möchten uns intensiv mit wirtschaftlichen Themen auseinandersetzen, auch über gängige Perspektiven, sozusagen über den Tellerrand hinaus. ‘Impuls. Für eine neue Wirtschaft‘ passte da nicht mehr so richtig zu uns und wir haben die Vereinsgründung als Anlass zur Namensänderung genutzt." 

Programm Hochschultage 2015Neben den intensiv vorbereiteten Hochschultagen, für die die Hochschulgruppe zahlreiche Kooperationspartner – wie Radio F.R.E.I., die Stabsstelle Nachhaltigkeit der Stadt Erfurt, die Global-Marshall-Plan Initiative, die Heinrich-Böll-Stiftung, den Studierendenrat sowie die Fachschaftsräte Staatswissenschaften, Philosophie, Geschichte und Katholische Theologie – gewinnen konnte, sind für das Wintersemester bereits zwei Vorträge von Prof. Dr. Manfred Königstein und Prof. Dr. Gerhard Wegner zur Vorstellung ihrer Forschungsarbeit geplant. "Wir freuen uns, dass wir für unsere Vorträge so unterschiedliche und zum Teil sogar internationale Referenten gewinnen können und hoffen, dass wir mit unseren Veranstaltungen ein interessiertes Publikum erreichen. Aber genauso wichtig sind uns die Diskussion und die eigene inhaltliche Auseinandersetzung mit wirtschaftlichen Themen", schließt Raphaela ihren Ausblick aufs kommende Semester und lädt alle Interessierten herzlich zu den wöchentlichen Sitzungen (montags, 12 bis 14 Uhr) ein.  

Weitere Informationen: