www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Dienstag, 20 Oktober 2015 14:33

Zwischen Mensa und Hörsaal... mit Daniel (Musikvermittlung & Evangelische Religionslehre)

Daniel Daniel

Zur Auswahl standen acht Universitäten und Daniel entschied sich für Erfurt. Das bereut er auf keinen Fall. Denn er hat an der Uni Erfurt nicht nur die Liebe zur Musik gefunden. Nach dem Bachelor-Studium in Musikvermittlung und Evangelischer Religionslehre hat er nun den Master of Education Regelschule angeschlossen.

Was war ausschlaggebend für die Entscheidung an der Uni Erfurt zu studieren?

Daniel: Nachdem ich acht Universitäten deutschlandweit aufgrund des bevorstehenden Lehramtsstudiums persönlich besuchte, entschied ich mich für Erfurt. Meiner Meinung nach herrschten hier die besten Bedingungen. Dazu zählten sowohl die Infrastruktur einer Campus-Uni, der überschaubare und gut ausgestattete Fachbereich Musik, als auch die schöne Stadt Erfurt selbst.

Was fasziniert dich an deinem Studium? Was sind die Studieninhalte?

Daniel: Der praxisorientierte Teil im Bachelor-Studium war besonders im Bereich Musik sehr attraktiv. Durch Einzelunterricht für mehrere Instrumente, Gesang und weitere schulpraktische Fächer wurden meine Kompetenzen geschult. Auch die Verknüpfung zur Didaktik in meinen beiden Fächern empfinde ich als sehr positiv.

Wie war deine Anfangszeit in Erfurt und speziell an der Uni? Hast du dich schnell zurechtgefunden?

Daniel: Ich habe mich sehr schnell zurechtgefunden. Der Fachbereich Musik ist vergleichsmäßig klein, die Atmosphäre familiär. Viele Vortragsabende oder andere Veranstaltung führten dazu, dass eigentlich jeder jeden kannte. Bis heute habe ich auch mit ehemaligen Kommilitonen Kontakt, die schon nicht mehr an der Uni studieren. Auch der Fachbereich evangelische Religion ist sehr überschaubar. Die kleinen Seminare führen ebenfalls dazu, dass man sich schnell zurechtfindet und fast alle anderen Teilnehmer schnell kennenlernt.

Was würdest du Erstsemestern mit auf dem Weg geben?

Daniel: Es ist immer gut, wenn man die bereits vorhandenen bzw. angebotene Veranstaltungen/Feiern/Treffen nutzt, um neue Kontakte zu knüpfen. Und davon gibt es einige! Auch bei mir hat das super geklappt. Schnell ergaben sich Möglichkeiten, um selbst bei Events mitzuwirken. Nutzt diese Chancen und engagiert euch! Ich selbst habe davon nur profitiert. Nachdem ich allein und ohne einen einzigen Bekannten nach Erfurt kam, habe ich später im Fachbereich Musik meine wundervolle Frau kennengelernt, die ich im Mai diesen Jahres heiratete. Tja... Musik verbindet eben. Vor allem an der Uni Erfurt ;) !
 

Weitere Informationen: