www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Montag, 27 Januar 2014 13:36

Bevor ich sterbe, möchte ich… tanzen! StuFu-Projekt regt zum Nachdenken und Mitmachen an

Artikel bewerten
(1 Stimme)

"Before I die" ist schon von Weitem auf dem schwarzen Quader zu lesen, der die Besucher des Campus‘ seit heute Morgen auf der Wiese vor dem Verwaltungsgebäude begrüßt. Bei näherem Hinsehen ist zu erkennen, dass sich hier bereits Einige Gedanken zur Frage "Bevor ich sterbe, möchte ich…" gemacht und zur Kreide gegriffen haben. Was aber steckt hinter dem Projekt, das den Betrachter der Antworten mit einem Lächeln in den Tag starten lässt?

"In der Tat geht es darum, andere Menschen zum Nachdenken, Mitmachen und Lächeln zu inspirieren", sagen Lotte Graba und Anne Posselt, die beiden Initiatorinnen des Projekts. Im Rahmen des Stufu-Seminars "City-Bound- Erlebnispädagogik in der Stadt" stießen sie auf die Internetplattform TED.COM, auf der unterschiedlichste Künstler ihre Projekte vorstellen. Unter anderem auch Candy Chang aus New Orleans, die für ihr Projekt ein verlassenes Haus in ihrer Nachbarschaft in eine riesige Tafel verwandelte, auf der die Menschen den Satz "Before I die I want to" vervollständigen konnten. Überall auf der Welt sind bereits zahlreiche Menschen der Aufforderung der Künstlerin zur Nachahmung gefolgt und auch Anne und Lotte wollten diese Idee nach Erfurt holen. Dass im Moment auf dem Campus eigentlich schon alle "tunnelartig" nur noch an ihre Prüfungen denken, stört die Initiatorinnen dabei nicht. Im Gegenteil: "Gerade in dieser stressigen Phase soll der Quader die Vorbeilaufenden zum Innehalten und Besinnen einladen", hoffen die beiden Studentinnen.

Unterstützung bei der Umsetzung erhielten sie von zwei Studenten, die das Projekt bereits vor zwei Jahren in der Magdeburger Allee durchgeführt hatten. Von ihnen bekamen sie die Wände des Quaders, der nun für ein bis zwei Wochen auf dem Campus gastiert. Übrigens: Nach Abschluss des Projekts wird der Quader verschenkt. Wer Interesse an den Wänden hat, sollte sich bei Lotte und Anne melden. Einzige Bedingung ist der Abbau und Abtransport der Wände.

Weitere Informationen: