www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Helle Puderperücke und Zopf, hoher Kragen und zweireihiger Herrenmantel: Johann Georg Justus Perthes war in seinem Auftreten und Aussehen noch ein Herr alter Schule, geprägt vom 18. Jahrhundert – aber mit einem unternehmerischen Gespür, das seinen Namen noch bis ins 21. Jahrhundert tragen wird. Von privaten Schicksalsschlägen und geschäftlichen Rückschlägen war sein Leben geprägt. Das hielt ihn aber nicht davon ab, seinen Visionen zu folgen und zum wichtigsten Gothaer Akteur einer "kartografischen Revolution" zu werden. [...]

"Ich wollte nach dem Abitur zu Hause ausziehen, aber nicht gleich mit dem Studium anfangen." Ulrike Wolff lacht und zieht ihre langen Ärmel über die Hände. "Zwei so große Veränderungen auf einmal, das wollte ich mir einfach nicht antun." Seit September 2015 absolviert die 18-jährige Oldislebenerin ein sogenanntes Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur in der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt. Dafür ließ sie das Jugendzimmer im Elternhaus zurück, suchte sich ein WG-Zimmer in Erfurt und schnuppert seitdem nicht nur Unabhängigkeits-, sondern auch erste Arbeitsluft. Und das kostet sie richtig aus. [...]

Manch einem an der Uni Erfurt dürfte ihr Gesicht noch vertraut sein, anderen würden wir sie an dieser Stelle gern vorstellen: Dr. Katharina Held ist seit 15. April die neue Leiterin Forschung und Nachwuchsförderung im Stabsbereich ProUni. Sie tritt damit die Nachfolge von Dr. Thomas Horstmann an, der die Uni Erfurt Ende 2015 nach Leipzig verlassen hat. [...]

Interkulturelle PR-Praxis schon an der Universität erleben: Das deutschlandweit einzigartige und an der Uni Erfurt ins Leben gerufene Global Communications Projekt (GlobCom) macht‘s möglich – in diesem Jahr sogar mit einer Rekordzahl von 267 Studierenden aus 15 Universitäten auf fünf Kontinenten. Dabei entwickeln die Teilnehmer ganz praxisnah als "globale Agenturen" ein PR-Konzept für einen realen Auftraggeber – diesmal eine Umweltstiftung in Abu Dhabi. Unter den 15 Partneruniversitäten ist 2016 erstmals auch eine Hochschule in Istanbul. Aus Erfurt sind insgesamt 22 Studierende aus der Kommunikationswissenschaft dabei. [...]

Miriam kam von Bad Langensalza nach Erfurt – eigentlich, um Grundschullehrerin zu werden. Dass nach dem Lehramtsstudium dann doch alles anders kam, ahnte sie damals noch nicht. Sie machte 2003 ihren Abschluss und setzte ein Diplom in Informationstechnik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim obendrauf. Heute ist sie Unternehmensberaterin. Als Geschäftsführerin der Visual Selling GbR ist sie dabei als Trainerin, Moderatorin und Coach für Online-Workshops tätig. Ihr Studium in Erfurt bringt ihr dabei bis heute Vorteile. [...]

Salim Dabak hat einen weiten Weg für sein Studium auf sich genommen. Aus Rize in der Türkei kam er damals nach Erfurt, um hier Religionswissenschaft und Geschichtswissenschaft zu studieren. Heute leitet er die „New House Language School“ in seiner Heimatstadt Rize, eine Sprachenschule für Englisch, Deutsch und Russisch, die er selbst mitgegründet hat. [...]

Ob Eltern-Kind-Raum zum Arbeiten in der Unibibliothek, die Möglichkeit zum Teilzeitstudium, Hochstühlchen und Kinderessen in der Mensa, unser AkadeMINI-Willkommenspaket oder unsere Kinderbetreuungsangebote - die Universität Erfurt unterstützt auf vielfältige Weise all jene, die Studium und Kindererziehung unter einen Hut bekommen wollen. Wie es funktionieren kann, zeigt jetzt ein neuer Film, in dem wir Anna, eine unserer Studentinnen, und ihren Sohn Theo einen Tag lang auf dem Campus begleitet haben...

Dass er irgendwann einmal Journalist werden möchte, das wusste er schon ziemlich früh. Deshalb unternahm Stephan Jaroschek seine ersten journalistischen Schritte auch schon in sehr jungen Jahren – in seiner Heimatstadt Osnabrück. Als freier Mitarbeiter bei der Neuen Osnabrücker Zeitung und bei den Westfälischen Nachrichten. Überzeugt, dass sein Berufswunsch Bestand haben würde, war Stephan dann auch bei seinem Studienwunsch wählerisch. Kommunikationswissenschaft sollte es sein. In Erfurt. Denn der gute Ruf der Erfurter Kommunikationswissenschaftler hatte den Niedersachsen längst erreicht. In Kombination mit dem Studiengang Staatswissenschaften – Sozialwissenschaft sollte es klappen mit seinem Ziel, irgendwann als politischer Redakteur über die großen Ereignisse dieser Welt zu berichten. Also setzte der heute 24-Jährige seine Pläne in die Tat um, startete sein Studium in Erfurt und sammelte nebenbei weitere journalistische Erfahrungen. In der Online-Redaktion der Thüringer Allgemeinen und beim ZDF. "Aber ich wollte nicht nur selbst etwas lernen und schreiben, sondern mich auch mit Gleichgesinnten vernetzen und mein Wissen und meine Erfahrungen weitergeben", sagt Stephan Jaroschek. Deshalb war er auch von Anfang an dabei, als der Bundesverband des Jugendpressenetzwerks eine eigene Gruppe in Thüringen gründen wollte. "Es gab zwar vor langer Zeit schon einmal eine solche Gruppe, aber die ist irgendwann eingeschlafen. Das ‚Ding‘ jetzt noch einmal anzupacken und auf gesunde Beine zu stellen, das hat mich gereizt." [...]

Seite 1 von 36