www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Freitag, 23 Juni 2017 12:47

Commitment Award 2017: Akhbar-Meter

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Auch in diesem Jahr verleiht die Willy Brand School of Public Policy der Universität Erfurt wieder den Commitment Award. Insgesamt sieben Projekte von Studierenden der Brandt School gehen dabei ins Rennen um die begehrten Geldpreise. Damit werden im Anschluss deren soziale Projekte gefördert. Gleichzeitig können die Studierenden unter Beweis stellen, was sie im Master-Studiengang Public Policy in den Bereichen Projektmanagement und Nachhaltigkeit gelernt haben. Wir stellen hier alle Projekte vor und sind gespannt, wer am 7. Juli als Sieger aus dem Wettbewerb hervorgeht… 

Projekt: Akhbar-Meter (Haytham Mones)

Vor zwei Jahren kam Haytham Mones auf die Idee, das sogenannte Akhbar-Meter, einen "Medienmesser", zu konzipieren. Den Anstoß dazu gaben ihm das nach seiner Ansicht fehlende ethische Bewusstsein sowie der Mangel an Professionalität in der Online-Nachrichtenproduktion in Ägypten. "Nachrichtenagenturen widmen sich einer politischen Agenda häufig nur einseitig", sagt Haytham. Gleichzeitig führe eine manipulative Berichterstattung, wie etwa durch die Veröffentlichung von Bildern in anderen Kontexten, die Angabe erfundener Quellen oder die Verbreitung von Gerüchten und falschen Informationen, zu einer Zuspitzung der bereits bestehenden gesellschaftlichen Polarisierung. "Trotz zunehmender unsachlicher und vorgeprägter Informationsverbreitung mangelt es den meisten Konsumenten an der nötigen Zeit und der notwendigen Sensibilität, um solche Nachrichten von einer faktenbasierten Berichterstattung zu unterscheiden." Der Public-Policy-Student möchte nun mit seinem Akhbar-Meter – einem Tool zur kritischen Prüfung des Wahrheitsgehaltes einer Nachricht – Abhilfe schaffen. Sein Projekt hat dabei zwei Hauptbestandsteile: Während über ein Forum (Akhbar-Meter-Academy), das sich speziell an Mediennutzer und -produzenten richtet, die notwendige Medienkompetenz und Professionalität in der Programmproduktion vermittelt werden soll, können Mediennutzer über eine Online-Plattform auf bewertete und verifizierte Informationen zugreifen. Dabei soll auf eine visuell-ansprechende Art nachvollziehbar gemacht werden, welche Kriterien für die Bewertung der Medien ausschlaggebend gewesen sind. Die Plattform soll zusätzlich die Möglichkeit bieten, die am häufigsten genutzten Nachrichtenagenturen monatlich zu bewerten.
Das Projekt will Haytham Mones in Zusammenarbeit mit Qestas, einer Nichtregierungsorganisation (NGO) für Frieden, Entwicklung und Menschenrechte in Ägypten umsetzen. Größte Herausforderung: die Finanzierung. Das Preisgeld des Commitment Awards könnte ihm nun dabei helfen, einen wesentlichen Teil dieser Kernaktivitäten des Projektes abzudecken.

Weitere Informationen