www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Mittwoch, 07 Januar 2015 08:34

Gremienarbeit – Christoph engagiert sich nicht nur im Fachschaftsrat

Christoph Weber studiert im 3. Semester im Master Erziehungswissenschaft und setzt sich in verschiedenen Gremien an der Uni Erfurt ein. Christoph Weber studiert im 3. Semester im Master Erziehungswissenschaft und setzt sich in verschiedenen Gremien an der Uni Erfurt ein.

Was bringt Gremienarbeit eigentlich für Studierende? Eine Menge, haben wir erfahren. Zunächst einmal bietet Gremienarbeit die Möglichkeit, über viele Themen, die an der Hochschule verhandelt werden, mitzureden und auch mitzuentscheiden. Studentische Interessen können in die Gremien eingebracht werden. Man bekommt Einblicke in verschiedene hochschulpolitische Diskussionen, Strukturen und Kontroversen. Hinzu kommt, dass auch das Studentenwerk hochschulpolitisches Engagement anerkennt. Für hochschulpolitische Arbeit in einem Gremium oder einer offiziellen Kommission gibt es beispielsweise die Möglichkeit, ein Semester länger BAföG zu erhalten. Grund genug, sich in einem Gremium an der Uni Erfurt zu engagieren? Wir haben Studierende gefunden, die genau das tun, und haben einmal nachgefragt…

Bei Christoph Weber zum Beispiel. Er studiert im 3. Semester im Master Erziehungswissenschaft. Nebenbei arbeitet er in verschiedenen Gremien. So ist er Sprecher des Fachschaftsrates Erziehungswissenschaft, studentischer Vertreter im Fakultätsrat der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät, im Gleichstellungsbeirat und im MA-Prüfungsausschuss der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät. Außerdem ist Christoph aktives Mitglied der Hochschulgruppe der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Die Aufgaben in diesen Gremien sind vielfältig. Allein im Fachschaftsrat Erziehungswissenschaft gibt es jede Menge für Christoph zu tun: die Protokollführung zu den Sitzungen des Fachschaftsrates, die Verwaltung der Postfächer, die Repräsentation des Studiengangs, die Beratung bei der Planung von Lehrveranstaltungen, die Veranstaltung von Kolloquien und Filmabenden, die Organisation von Wahlen und die Vernetzung mit anderen Gremien. Außerdem ist er dafür verantwortlich, die Infokästen des Fachschaftsrates zu verwalten und mit den neuesten Informationen zu bestücken (im LG2 vor dem Hörsaal 5). Und er hält Kontakt zu Dozenten und zum Dekanat. Im Fakultätsrat, Gleichstellungsbeirat und MA-Prüfungsausschuss besteht seine Aufgabe darin, die Anliegen der Studierendenschaft in Form von gleichrangiger Partizipation an Diskussionen und Abstimmungen innerhalb des Gremiums zu vertreten. Es gilt, gemeinsam mit Professoren und Vertretern des Mittelbaus Lösungen zu finden.

Doch was gefällt Christoph an dieser Gremienarbeit und warum engagiert er sich an der Uni Erfurt? „Ich finde es interessant, durch meine Gremienarbeit und den daraus entstandenen engen Kontakt zu den Dozenten einen Einblick in die professorale Seite des Campuslebens zu bekommen. Viele Vorgänge sind für Studierende nicht nachvollziehbar, beispielsweise ‚Warum hat die Uni genug Geld, um ein neues Gebäude zu bauen, obwohl unser Studiengang nur zwei Mitarbeiter mit halber Lehrkapazität für insgesamt 800 Studierende hat?‘ Die Fragen ‚Warum haben wir diesen Zustand? Und welche Prozesse gilt es anzutreiben, um den Zustand zu verbessern?‘, finden durch meine Gremienarbeit eine Antwort, und zwar eine, die sich u. a. durch das eigene Engagement stets weiterentwickelt und Stück für Stück verwirklicht. Der Boden, auf dem die ‚Saat des Engagements‘ so erfolgreich aufgeht, ist die offene Tür und das offene Ohr der Dozenten, die gewissenhaft die von mir weitergetragenen Anliegen der Studierenden aufnehmen – an dieser Stelle ein Danke dafür. Zudem ist die Arbeit für mich eine Abwechslung im Uni-Alltag. Ich finde es schön, mich engagieren zu können und durch die Gremienarbeit die Uni als Ort der diplomatischen Kommunikation und des Kennenlernens von stets neuen engagierten Leuten zu erfahren. Persönlich hat mich meine Arbeit sehr vorangetrieben und fand letztendlich ihre Entlohnung in einem Stipendium.“

Weitere Informationen:

Master-Studienrichtung Erziehungswissenschaft

Gremien an der Uni Erfurt