www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Dienstag, 25 Juli 2017 09:48

Lieblingsortezeiger und Sprachbarrierenüberwinder gesucht!

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wer neu an die Uni kommt, hat jede Menge Fragen. Wo ist was, wer ist wer, wie geht was…? Wer dann noch dazu als Austauschstudent aus einem anderen Land kommt, der ist froh, wenn er bei seinen ersten Schritten Unterstützung bekommt – nicht nur sprachlich. Starthilfe in Sachen Orientierung auf dem Campus, sozusagen, aber auch beim Einleben in der neuen (Wahl-)Heimat. Und für genau diesen "Job" gibt’s an der Uni Erfurt ein Tutorenprogramm, in dem Studierende ihren Kommilitonen aus aller Welt zur Seite stehen.

Wie diese ehrenamtliche Aufgabe ausgefüllt wird, bleibt dabei jedem selbst überlassen – wenngleich sich die Hilfe natürlich an den Wünschen und Bedürfnissen der ausländischen Studierenden orientieren sollte. Das Abholen vom Bahnhof bei der Ankunft, ein erstes Erkunden von Campus und Uni, ein kleiner Stadtrundgang, Unterstützung bei Behördengängen und sonstigen Fragen oder Problemen – alles ist möglich und macht es den "Neuen" leichter, in Erfurt ein neues Zuhause zu finden. Und natürlich profitieren auch die Tutoren selbst: Sie können beispielsweise ihre eigenen Fremdsprachkenntnisse verbessern, lernen neue Leute kennen, neue Kulturen und Perspektiven – vielleicht sogar Freunde fürs Leben.

Deshalb sucht die Universität Erfurt auch in diesem Jahr wieder Studierende, die Lust haben, sich im September (ab 14.9.) als Tutor zu engagieren – eben Weltenentdecker und Sprachbarrierenüberwinder, Ausgehkumpels oder Lieblingsortezeiger, Sportteam-Kollegen, Weihnachtsmarkbegleiter, Opern-Freunde, offene Ohren und helfende Hände.

Interessierte Studierende der Universität Erfurt können sich einfach beim Internationalen Büro (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.

Weitere Informationen: