www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Was Sebastian Mutke macht, ist alles andere als ein „Allerweltsjob“: Er ist Pastoralreferent im Bistum Osnabrück. Ein seltener wenngleich auch wichtiger Beruf. Das Studium der Theologie an der Uni Erfurt führte ihn dorthin und auch das BA-Studium Soziale Arbeit an der Erfurter Fachhochschule war sicher eine gute Grundlage. Wir sprachen mit ihm über seine Erfahrungen und haben gleich ein paar Ratschläge für aktuelle Studierende eingeholt…

Freigegeben in Alumni

Vom Zufall zum Glücksfall…
Er gehört zu den Gesichtern, die man in der Thüringer Medienszene kennt – sei es als Inhaber der ames Mediengesellschaft oder als Teil des Bundes Freischaffender Medienmacher "FEUERKÖPFE", als Dozent in den Bereichen Medien, Kommunikation, Projektmanagement oder als Moderator wie demnächst wieder bei der traditionellen Podiumsdiskussion des Fachschaftsrates Kommunikationswissenschaft der Uni Erfurt. Bei unserem Alumnus Henryk dreht sich ziemlich viel um Kommunikation und Medien und auch darum, wie man die Begeisterung dafür in jungen Menschen entfacht. Zum Beispiel mit seinem mehr als 20-jährigen Engagement im "junge medien thüringen e.V.", zu dem der Thüringer selbst mit 16 Jahren als Schülerzeitungsredakteur gestoßen war und dem er später jahrelang als Vorsitzender vorstand. Dass der studierte Kommunikations- und Staatswissenschaftler, der aktuell zum Thema "Soziale Netzwerkanalyse" promoviert, damals im Jahr 2000 an der neu gegründeten Uni Erfurt landete, ist allerdings eher einem Zufall zu verdanken. Wir haben ihn gefragt, wie es dazu kam und was er Studierenden heute mit auf den Weg geben würde. [...]

Freigegeben in Alumni

Andrew hat für sein Studium einen ziemlich langen Weg auf sich genommen. Er kam aus Neuseeland zum Master-Studium Public Policy an die Willy Brandt School der Uni Erfurt. Den Abschluss hat er längst – und ist in der Thüringischen Landeshauptstadt geblieben. Heute ist er sogar deren Botschafter und außerdem Präsident des Vereins "Spirit of Football", der sich für Weltoffenheit und gegen Ausgrenzung jeglicher Art einsetzt. Mit non-formaler Bildungsarbeit und in der Sprache, die überall auf der Welt verstanden wird: Fußball. Wie das kam und welche Erfahrungen er im Studium gesammelt hat, berichtet er hier im Interview...

Freigegeben in Alumni