www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Uni Erfurt ehrt Studentin der Willy Brandt School für besondere Leistungen und Engagement

Anastasiya Sabatkouskaya, Studentin im Master of Public Policy an der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt, wird am morgigen Samstag um 14 Uhr im Rahmen der Graduierungsfeierlichkeiten der Uni Erfurt in der Alten Parteischule mit dem DAAD-Preis für hervorragende ausländische Studierende ausgezeichnet. Der Preis wird alljährlich vom Deutschen Akademischen Austauschdienst ausgelobt und ermöglicht den Mitgliedshochschulen des DAAD, ausländische Studierende für besonderes Engagement zu ehren. Aufgrund ihrer herausragenden akademischen Leistungen sowie ihres sozialen Engagements hatte die Brandt School die Studentin für den Preis vorgeschlagen. [...]

Freigegeben in Studierende

Für ein Bachelor-Studium der Sozialen Arbeit ging Sven seinerzeit von Jessen (Elster) an die Hochschule Magdeburg-Stendal. Auf den Abschluss sattelte er an der Universität Erfurt den Master Sonder- und Integrationspädagogik drauf und fand auch gleich einen Job. Beim Internationalen Bund ist Sven nun Teamleiter in einem Kinderhaus. Wir haben ihn nach seinen Erfahrungen mit dem Studium in Erfurt gefragt: [...]

Freigegeben in Alumni

Johanne hat es einst von Hannover nach Erfurt verschlagen. Auf der Suche nach einem passenden Studium schrieb sie sich für Kommunikationswissenschaft und Literaturwissenschaft ein und machte 2012 ihren Bachelor-Abschluss. Fürs Master-Studium Literatur und Medienpraxis ging sie dann an die Uni Duisburg-Essen. Und blieb, als ihr das dortige Studentenwerk einen Job in der Stabsstelle Marketing/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit anbot. Dort kümmert sie sich heute unter anderem um den Bereich Social Media Marketing, aber auch um die Veranstaltungsorganisation. An die Erfurter Hochschule hat Johanne aber bis heute gute Erinnerungen. [...]

Freigegeben in Alumni

Der Weg ins Büro ist für Gloria Hoppe denkbar kurz. Sie muss einfach nur ins Nachbarzimmer ihrer Leipziger Altbauwohnung gehen. Dort hat sich die 27-jährige Alumna der Universität Erfurt ihren Arbeitsplatz eingerichtet und dort wird sie jeden Morgen pünktlich um acht Uhr von ihrer großen Auftragstafel mit der unterschwelligen Botschaft begrüßt: "Du hast Aufträge. Pack es an!". Seit März 2013 ist Hoppe selbstständige Lektorin und Inhaberin vom Lektorat Hoppe. Die Existenzgründung war zunächst nicht ihre erste berufliche Wahl, für sie letztlich aber die Möglichkeit, auch in dem Bereich tätig zu sein, auf den sie mit fünf Jahren Studium, mit Praktika und Volontariat hingearbeitet hat. [...]

Freigegeben in Alumni

"Hey, schön, dass ihr da seid, ich bin Stefan", begrüßt der junge Mann, lässig in den Türrahmen gelehnt, die ankommenden Besucher. T-Shirt, Jeans, Sneakers, die blonden Haare fallen locker ins Gesicht, ein sympathisches Lächeln – dieser Typ ist hier der Chef. Und für die nächsten vier Stunden Lehrer, Impulsgeber, Aufmerksamzuhörer und Mutmacher. Schlagzeug-Probestunden in Erfurts erstem "Schlaghaus", der Trommelschule von Stefan Räsch. Und während aus dem Obergeschoss schon erste vorsichtige Beats nach unten dringen, führt Räsch die Neuankömmlinge nach oben in den Proberaum. Drei Schlagzeuge, Cajon, afrikanische Trommeln und anderes Schlagwerk finden sich hier und die Versuchung, einmal die Finger darauf tanzen zu lassen, lässt nicht lange auf sich warten. Zum Glück müssen die Teilnehmer der Probestunde sich nicht lange gedulden. Jeder sucht sich einen Platz, man sagt sich "Hallo" und schon geht’s los. Ohne lange Theorie, ohne Blabla. Zunächst mit den Händen auf den Oberschenkeln, bevor es wirklich ans Schlagzeug geht. Rechts zwei, links einen, Arme locker lassen und wieder rechts, links – eine ganze Weile geht das so, bis die Handinnenflächen kribbeln und der Oberschenkel andeutet, dass er sich morgen an diesen Nachmittag erinnern wird. Aber es macht wirklich Laune, auch, wenn manch ein Teilnehmer zwischendurch aus dem Rhythmus kommt. Die Gruppe ist klein, Stefan Räsch kann sich für jeden Zeit nehmen und es gibt viel zu lachen. Denn, was scheinbar so leicht ist, entpuppt sich für Laien ziemlich schnell als echte Konzentrationsübung… [...]

Freigegeben in Alumni

Wie finden eine nach Brasilien ausgewanderte Belgierin, eine Kosovarin und ein Kolumbianer zusammen, um ein gemeinsames Unternehmen zu gründen? Indem sie sich beim Studium an der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt kennenlernen und ihr gemeinsames Interesse am Analysieren von und Schreiben über Public Policy-Themen entdecken. So ergangen ist es jedenfalls Catherine Lefèvre, Donika Emini und Mario Humberto Zorro Cuervo. Die drei Brandt School-Alumni starteten noch während ihrer Studienzeit in Erfurt einen einfachen Blog, um die von ihnen verfassten Artikel über Politik und Gesellschaft nicht mehr auf Fremdseiten anbieten zu müssen, sondern ihre Texte auf einer eigenen Plattform sichtbar machen zu können. Global Public Policy Watch (GPPW) war geboren – ein Forum, das es sich zum Ziel gemacht hat, die interessierte Öffentlichkeit mit Einschätzungen und Analysen zu ganz verschiedenen gesellschaftlichen Themen zu versorgen.

Freigegeben in Alumni

Sie ist 001. Ihr Name: Thériault. Barbara Thériault. Kanadierin und die erste Matrikelnummer der neu gegründeten Universität Erfurt. 001 eben. Aber wie alle Studierenden hier ist sie natürlich nicht nur eine Nummer. Sie ist vor allem eine Frau mit einer bewegten Geschichte. Für "Ich mag meine Uni…"  haben wir einmal nachgefragt: [...]

Freigegeben in Alumni

Musik, das war schon immer sein Ding. Und sie anderen vermitteln, den Spaß daran an andere weitergeben – das wollte Stefan irgendwie auch. Für seine Studienwahl musste der gebürtige Erfurter deshalb auch nicht lange überlegen. Also schrieb er sich für Erziehungswissenschaft und Musikerziehung an der Uni Erfurt ein, 2013 machte er seinen Abschluss. Und legte damit den Grundstein für seine berufliche Zukunft. Stefan machte [...]

Freigegeben in Alumni

Erneut wurden beim Thüringer Gründungsideenwettbewerb Anfang 2014 die besten Ideen, Konzepte und Visionen angehender Jungunternehmer prämiert. Unter den besten Wettbewerbsteilnehmern ist auch eine Absolventin der Universität Erfurt: Undine Vorbeck erreichte mit ihrem Master-Projekt "Berufliche Bildung als Serious Game" den dritten Platz. Eine Anerkennung, die die 38-Jährige nicht nur darin stärkt, dass für ihr Konzept tatsächlich ein Markt existiert, sondern, dass sich auch ihr Online-Studium "Instruktionsdesign und Bildungstechnologie" (IDeBiT) für die eigene Berufspraxis gelohnt hat. [...]

Freigegeben in Alumni

Dass ein Master-Abschluss an der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt spannende Berufswege eröffnet, beweist die Geschichte von Solomon Appiah aus Ghana. Er hat in diesem Jahr genau diesen Abschluss gemacht – mit den Schwerpunkten Internationale Beziehungen sowie Öffentliches und Non-Profit-Management – und arbeitet seit März für das […]

Freigegeben in Alumni
Seite 5 von 8