www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Das Sommersemester 2018 neigt sich dem Ende. Wie immer werden mit dem Beginn der vorlesungsfreien Zeit am 16. Juli einige Service-Einrichtungen der Universität sowie universitätsnahe Service-Dienstleister wieder zu verkürzten Öffnungszeiten erreichbar sein. Nachfolgend ein kurzer Überblick:

„Große Worte – elementare Sprache“. Ein Seminartitel, der vielversprechend klingt und schon ziemlich genau sagt, was die Studierenden hier lernen sollen: wichtige religiöse und theologische Begriffe in eine einfache Sprache zu übersetzen, die auch Kinder und Erwachsene mit Beeinträchtigungen verstehen können. Geleitet wird das Seminar von Michael Haspel, der von der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland an die Universität Erfurt abgeordnet wurde und hier im Rahmen der Forschungsstelle „Sprache. Kommunikation. Religionsunterricht“ am Martin-Luther-Institut mit dem Schwerpunkt Systematische Theologie forscht und lehrt. In seinem Seminar hilft der ehemalige Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen nun Studierenden der Evangelischen Religionslehre, komplexe religiöse Zusammenhänge sprachlich zu erforschen, zu bearbeiten und so anderen Zielgruppen zugänglich zu machen. [...]

Aufgrund der hohen Nachfrage ist die „Räuberhöhle“ – ein gemeinsames Angebot des Studierendenwerks Thüringen und der Universität Erfurt zur flexiblen Kinderbetreuung – vor Kurzem in größere Räumlichkeiten auf dem Campus (Plauener Weg 8) gezogen. Während in der „alten“ Räuberhöhle höchstens fünf Kinder in insgesamt zwei Räumen gleichzeitig betreut werden konnten, können nun 14 Kinder zur selben Zeit aufgenommen werden. Die wichtigsten Informationen haben wir hier noch einmal zusammengefasst:

Neun soziale Projekte von Studierenden und Alumni der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt gehen in diesem Jahr ins Rennen um den begehrten Commitment Award, der gemeinsam mit der Engagementpreis-Stiftung vergeben wird. Im Wettbewerb können die Studierenden nicht nur beweisen, was sie im Master of Public Policy über Nachhaltigkeit und Projektmanagement gelernt haben, sondern sie bekommen auch die Möglichkeit, mit dem Preisgeld ihre sozialen Projekte Wirklichkeit werden zu lassen –  der 1. Preis ist mit 2.500 Euro dotiert, für die zweit- und drittplatzierte Initiative gibt es 1.500 und 1.000 Euro. Wir stellen hier alle Projekte vor und sind gespannt, wer am 12. Juli als Sieger aus dem Wettbewerb hervorgeht…

Gemeinsam musizieren, beim Singen Leidenschaft entfachen und Menschen mit der Musik berühren – für Michael Käppler nur einige Gründe, warum die Arbeit als künstlerischer Leiter des Kammerchores der Universität Erfurt so viel Spaß macht. Daneben ist er Künstlerischer Mitarbeiter für Chorleitung und als freiberuflicher Dirigent aktiv. „Ich mag meine Uni“ sprach mit ihm über den Kammerchor – seinem Ensemble im Fachgebiet Musik der Uni Erfurt...

Im September 2017 kam Emily (17) an die Uni Erfurt – nicht zum Studieren, sondern für eine Ausbildung in der Universitätsbibliothek zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Warum sie sich für die Ausbildung an der Uni Erfurt entschieden hat und was sie genau macht, erzählt sie im Interview…

Die Prüfungen sind so gut wie überstanden und der Uni-Campus wird von Tag zu Tag leerer. In der vorlesungsfreien Zeit (10. Februar bis 8. April) werden auch in diesem Jahr einige Service-Einrichtungen der Universität sowie universitätsnahe Service-Dienstleister wieder zu verkürzten Öffnungszeiten erreichbar sein. Nachfolgend ein kurzer Überblick.

Was für viele Studienanfänger den absoluten Traumberuf darstellt, kann für manche nach den ersten praktischen Erfahrungen zum Albtraum werden: der Lehrerberuf. Und das, obwohl in den meisten Fällen große Begeisterung für Inhalt und Didaktik der gewählten Fächer vorhanden ist. Mögliche Folgen: Unsicherheit, Selbstzweifel und das Infragestellen der Berufswahl. Für diese Bedenken und vor allem, um Lehramtsstudierende optimal auf die Praxis vorzubereiten, gibt es verschiedene Anlaufstellen an der Universität Erfurt. Eine davon ist das Teaching Talent Center (TTC) des Projekts QUALITEACH, das im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wird. Um der Frage nachzugehen, welche Optionen Lehramtsstudierende haben, wenn sie an ihrer Berufswahl zweifeln, haben wir bei Tobias Michael nachgefragt. Er ist Teil des interdisziplinären Teams des Teaching Talent Centers, das aus Psychologen, Pädagogen und Lehramtsabsolventen besteht, und dort zuständig für die Studierendenberatung.

Für Achim Kemmerling gab es vielfältige Gründe, nach acht Jahren an der Budapester Central European University (CEU) nach Deutschland zurückzukehren: Nicht nur, dass es für ihn Zeit war, sich zu verändern – einige Kurse habe er bereits im Schlaf halten können, sagt er –, auch die "Stabilität der deutschen Hochschulbürokratie" lernte er in seinen Auslandsjahren überraschenderweise wieder zu schätzen. Dass sich die Pendelstrecke zu seiner Frau, die in Berlin arbeitet, enorm verkürzte, war ein weiterer positiver Nebeneffekt. Gänzlich von seiner Wiederkehr überzeugten ihn dann aber der Ruf und das Portfolio der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt. Hier hat er seit Jahresbeginn die Gerhard Haniel Professur für Public Policy and Development inne. Wie gemacht für den Politikwissenschaftler [...]

Angehende Lehrer aufgepasst: Druckfrisch gibt’s jetzt einen neuen Praxisleitfaden für die Lehrerausbildung. Er ist im Beltz-Verlag erschienen, Autor ist Dr. Benjamin Dreer, Geschäftsführer der Erfurt School of Education an der Universität Erfurt. Sein Buch bietet eine professionelle Begleitung vom Praktikum bis zum Berufseinstieg. [...]

Gastfreundschaft, Herzlichkeit und ein großes Interesse an der europäischen Kultur und Politik – damit verbindet Peter Hofmann, Student der Germanistik und der Internationalen Beziehungen an der Universität Erfurt, ab sofort Russland. Denn genau diese Erfahrungen machte er, als er in diesem Semester im Rahmen des vom DAAD geförderten Projekts "Interkulturelle Germanistik: Impulse für Forschung und Lehre zu Wort und Text" des Fachbereichs Germanistische Sprachwissenschaft als Deutsch-Tutor dort verbrachte. Nach seiner erfolgreichen Bewerbung für das Austauschprogramm und Reise-Vorbereitungen von der Visa-Beantragung bis hin zum Vokabellernen ging es für ihn und eine Kommilitonin Anfang September 2017 nach Kolomna – eine kleine, etwas mehr als 100 Kilometer südöstlich von Moskau gelegene Stadt. Dort gab er an der Staatlichen Sozial- und Geisteswissenschaftlichen Universität russischen Studierenden vier Wochen lang Deutsch-Unterricht. Welche Eindrücke sein Auslandsaufenthalt bei ihm hinterlassen hat und ob er seinen Kommilitonen empfiehlt, es ihm gleich zu tun, das erzählt er am besten selbst [...]

Die guten Wünsche für ein schönes Fest und den „guten Rutsch“ nehmen zu und langsam leeren sich auch die Flure der Universität Erfurt. Am Freitag, 22. Dezember, verabschieden sich dann auch unsere Studierenden bis nach Neujahr in die „Weihnachtsferien“, so dass die Service-Einrichtungen der Universität sowie universitätsnahe Service-Dienstleister ebenfalls eine kleine Pause einlegen. Nachfolgend ein kurzer Überblick:

Schon zum dritten Mal in Folge nahmen 19 Studierende der Universität Erfurt an einer internationalen National Model United Nations Konferenz teil. Vom 19. bis 25. November 2017 simulierten dabei mehr als 200 internationale Studierende vier Komitees der Vereinten Nationen. Anlässlich des 150. Jahrestages Kanadas empfing die Universität Edmonton die Delegierten im Banff Nationalpark, Alberta, Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Aufgrund des einzigartigen Veranstaltungsortes lag der Fokus der zu diskutierenden Themen auf nachhaltiger Entwicklung, indigenen Völkern und Umweltschutz. Die Universität Erfurt vertrat in Kooperation mit dem Landesverband Nordrhein-Westfalen der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen die Länder Australien, Kolumbien, Norwegen und Südafrika sowohl in der Generalversammlung, im Wirtschafts- und Sozialrat als auch in der UN-Umweltversammlung [...]

Pilgern ist ein Prozess der Wandlung – begleitet von einem Gestaltungs- und Veränderungswillen, von schöpferischer Kraft, die im Alltag nicht selten verlorengegangen ist. Ursprünglich ist der Pilger ein Wanderer "in der Fremde", der sich aus religiösen Motiven heraus auf den Weg zu Pilger- oder Wallfahrtsorten macht. Doch längst hat das Pilgern auch die säkularen Lebensbereiche erreicht. Während die Kirchenbesuche und Teilnahmen an Gottesdiensten rückläufig sind, mischen sich auf Jakobsweg und Co. Protestanten und tief gläubige Katholiken auch mit Atheisten, die nicht pilgern, um ihrem Gott nahe zu sein, sondern weil sie auf der Suche nach einem Sinn, nach Tiefe oder einfach nach sich selbst sind. Pilgern ist Mode geworden. "Vielleicht hat das etwas damit zu tun, dass den Menschen in der westlichen Welt der Alltag nicht mehr ausreicht", überlegt Eberhard Tiefensee, Professor für Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt. "Alles ist technisch ausgereift, aber zu manchen Sachen haben wir einfach den Draht verloren. Unser Alltag macht uns nicht satt, wir bekommen Hunger und wissen nicht, wonach." Als Priester begleitet Tiefensee seit 25 Jahren regelmäßig Pilgergruppen auf ihrer Israel-Reise, zuletzt im Oktober kurz vor dem Semesterstart. Für seinen Glauben oder eine Auszeit vom Hier und Jetzt brauche er das selbst nicht, betont der Professor. Dass das Pilgern aber tatsächlich etwas mit dem Menschen macht, diese Erfahrung teilt auch er [...]

Politisches Engagement, ausgefallene Hobbys, ehrenamtliche Tätigkeiten, spannende Nebenjobs – unsere Studierenden und Mitarbeiter machen allerhand "nebenbei". Was sie da tun, wollten wir genauer wissen und haben nachgefragt. In unserer kleinen Reihe "Off Campus" stellen wir euch einige davon vor. Heute im Interview: Maximilian. Er studiert im 5. Semester Philosophie und Germanistik und organsiert nebenbei soziale sowie kulturelle Projekte und Workshops. Aber lest am besten selbst…

Botschafter gesucht: Mach mit!

Wir suchen dich! Studierender oder Absolvent. Mach mit!