www.uni-erfurt.de

Folge uns auf Facebook

Marlen ist gebürtige Erfurterin, dennoch kam sie damals aus Neuseeland in die Thüringische Landeshauptstadt, um hier Geschichtswissenschaft und Erziehungswissenschaft zu studieren. 2004 machte sie ihren Bachelor und ist heute in Muscat (Oman) als "Head of New Media" in der Kommunikationsbranche tätig. Die "Neuen Medien" sind genau ihr Ding. Zusammen mit ihrem Team bringt sie diese ihren Kunden nahe –  von der Entwicklung von Webprojekten oder digitalen Strategien bis hin zur Entwicklung von Handy-Applikationen, Management sozialer Medien und so ziemlich allem, was die digitale Welt tangiert. Mit anderen Worten: eine Menge. Hier erzählt sie uns von ihren Erfahrungen aus dem Studium in Erfurt…

Ein Auslandsaufenthalt ist eine feine Sache. Man kann eine fremde Sprache vertiefen, bekommt Einblicke in eine andere Kultur, knüpft neue Kontakte, erweitert seinen Horizont und nebenbei macht es sich im Lebenslauf auch immer gut. Mehr als 100 Studierende der Uni Erfurt wagen diesen Schritt alljährlich und absolvieren ein Auslandssemester. Wir haben Anja ein paar Fragen zu ihrem Auslandssemester in Krakau, Polen, gestellt [...]

In unserer Kategorie „Ich bin dann mal weg“ erfragen wir, wie es unseren Studierenden bei ihrem Auslandsaufenthalt ergeht. Ab sofort möchten wir auch von unseren internationalen Studierenden wissen, wie es ist, ein Auslandsstudium in Deutschland zu absolvieren. Immerhin sind im aktuellen Studienjahr 502 ausländische Studierende aus 88 verschiedenen Herkunftsländern an der Uni Erfurt eingeschrieben.

Wie war der erste Eindruck von Erfurt? Was ist „typisch deutsch“? Was wirst du vermissen, wenn du Deutschland wieder verlässt? Diese und weitere Fragen stellen wir ab sofort in der Kategorie „Ich bin dann mal da“. Den Anfang macht Valentin aus Cannes (Frankreich), der bei uns Internationale Beziehungen und Staatswissenschaften – Sozialwissenschaften studiert [...]

Unsere Studierenden lernen sogar im Urlaub. Klingt komisch? Stimmt aber, wenngleich die jährlich stattfindende Summer School des Seminars für Kommunikationswissenschaft natürlich kein echter Urlaub ist. Wenn wir den Berichten der vergangenen Jahre Glauben schenken dürfen, kann man während der Summer School allerdings beinahe vergessen, dass man zum Lernen und gemeinsamen Diskutieren verreist ist. In den vergangenen Jahren ging es bereits nach Mallorca, Alanya, auf die Halbinsel Istrien oder die Insel Ameland. Pünktlich zur neuen Planungsphase der Summer School 2017 haben wir die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Summer School 2016 um einen Einblick in ihre Summer School in Südtirol gebeten. [...]

Ich bin dann mal weg – mit diesem Titel könnte auch Martin Luthers wohl persönlichster Brief, den er am 28. Juli 1545 von Zeitz aus an seine Frau Katharina von Bora schickt, überschrieben sein. Was war passiert? Luther war aus seinem einst geliebten Wittenberg geflohen. Unerträglich wurden ihm die Prostitution, der Alkoholkonsum, die Lästereien, die zunehmend verrohenden Sitten. Seiner Frau schreibt er, sie solle alles einpacken und ihm folgen sobald er einen passenden Ort für ihren gemeinsamen Lebensabend gefunden habe. Das war neun Monate vor seinem Tod. Was "Käthe" ihrem Gatten daraufhin brieflich erwidert haben könnte, das hat die Theater-Erzählerin Susanne Karge erarbeitet. Im Wintersemester 2016/17 ist sie zu Gast im Seminar "Die Reformation als Bildungsereignis", das Jörg Seiler, Professor für Kirchengeschichte an der Universität Erfurt, gemeinsam mit Frank-Joachim Stewing, Mitarbeiter der im Moment für das Lutherjahr vorzubereitenden Erfurter Sonderausstellung "Barfuß ins Himmelreich? Martin Luther und die Bettelorden", im Rahmen des Studium Fundamentale an der Universität anbietet. Ein Besuch […]

Das aktuelle Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist dem Thema Meere und Ozeane gewidmet. Doch nicht nur in der Biologie, der Klimaforschung oder der Geologie spielen die Weltmeere eine bedeutende Rolle. Auch in der Literatur, im Film, in der Kartografie, der Geschichte, der Religion, der Raum-Zeitforschung, der Politik u.s.w. ist das Meer ein zentrales Motiv – kurz in vielen Disziplinen, die auch an der Uni Erfurt erforscht werden. Unser diesjähriger Weihnachtskalender schaut deshalb in 24 Türchen aus ganz unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Perspektiven auf das Thema Ozean. Heute stellt uns Julia Klimkeit, Studentin im Master-Studiengang Sammlungsbezogene Wissens- und Kulturgeschichte, den See-Atlas aus dem Perthes-Verlag vor. [...]

Das aktuelle Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist dem Thema Meere und Ozeane gewidmet. Doch nicht nur in der Biologie, der Klimaforschung oder der Geologie spielen die Weltmeere eine bedeutende Rolle. Auch in der Literatur, im Film, in der Kartografie, der Geschichte, der Religion, der Raum-Zeitforschung, der Politik u.s.w. ist das Meer ein zentrales Motiv – kurz in vielen Disziplinen, die auch an der Uni Erfurt erforscht werden. Unser diesjähriger Weihnachtskalender schaut deshalb in 24 Türchen aus ganz unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Perspektiven auf das Thema Ozean. Heute mit einem Beitrag von Sabine Schmolinsky, Professorin für Mittelalterliche Geschichte, über eine mittelalterliche Seefahrt. [...]

Das aktuelle Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist dem Thema Meere und Ozeane gewidmet. Doch nicht nur in der Biologie, der Klimaforschung oder der Geologie spielen die Weltmeere eine bedeutende Rolle. Auch in der Literatur, im Film, in der Kartografie, der Geschichte, der Religion, der Raum-Zeitforschung, der Politik u.s.w. ist das Meer ein zentrales Motiv – kurz in vielen Disziplinen, die auch an der Uni Erfurt erforscht werden. Unser diesjähriger Weihnachtskalender schaut deshalb in 24 Türchen aus ganz unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Perspektiven auf das Thema Ozean. Heute mit einem Beitrag von Susanne Rau, Professorin für Geschichte und Kulturen der Räume in der Neuzeit und Vizepräsidentin für Forschung und Nachwuchsförderung an der Universität Erfurt, über ein Fleckchen Frankreich, dass rund 8.000 Kilometer entfernt von Paris liegt. [...]

Seite 5 von 39